rundfahrten.at

Geschichte

Geschichte

1876 Lang Aloisia
Matthias Höplinger, Bootbauer und Seefrächter
1903 Matthias Höplinger, Bootbauer und Seefrächter
Maria Daxer
1950 Matthias Höplinger, Bootbauer
Rosa Ramp
1968 Reiseandenken Gertrude Höplinger
1970   Bootsvermietung und Motorbootrundfahrten Walter Höplinger
1971   Anschaffung Motorboot Möve
1992   Reiseandenken+Bootsvermietung/Rundfahrten Helmut Höplinger
2001 Reiseandenken+Bootsvermietung/Rundfahrten Günter Höplinger
2030 geplante Übernahme durch Julia oder Matthias Höplinger

 

Am 4.Oktober 1876 übergeben Peter und Viktoria Pettinger den gesamten Besitz ihrer Tochter Aloisia Lang (Tochter des 1866 verstorbenen Franz Lang und der Viktoria Waldherr), die am 23. Oktober 1876 den Fischer Mathias Höplinger (Nr.32) heiratet. Dieser übt auf dem Hause Nr.75 die Seefrächterei, auf dem Hause Nr. 65 den Bootbau und bis zu deren Auflassung im Jahre 1902 auch die Pechbrennerei aus. Seine Gattin führt auf dem Hause Nr. 75 die Krämerei.

Am 6. Mai 1903 übergeben Höplinger Mathias und Aloisia den gesamten Besitz ihrem Sohne Mathias Höplinger; dieser heiratet am 11. Mai 1903 die aus Rosenheim in Baiern stammende Maria Daxer. Höplinger Mathias ist Bootbauer, Schiffsmeister und Seefrächter; seine Gattin führt die Krämerei.

Am 14. Dezember 1950 geht der gesamte Besitz auf den Sohn und Erben Mathias Höplinger und dessen Ehegattin Rosa, geb. Ramp, über. Diese geben dem Hause das heutige stattliche Aussehen. Sie führen ein Kaufgeschäft mit Reiseandenken und betreiben Bootbau und Bootvermietung aller Art.